13268065_617167648446805_8742940319622674258_o.jpg
RotkreuzgemeinschaftRotkreuzgemeinschaft

Sie befinden sich hier:

  1. Über uns
  2. Unser Ortsverein
  3. Rotkreuzgemeinschaft

Unsere Rotkreuzgemeinschaft

Unsere Rotkreuzgemeinschaft ist mit das wichtigste Element in unserem Ortsverein. Ohne unseren vielen ehrenamtlichen Helfer würde nichts laufen. Doch was genau steckt hinter diesen Leuten und was leisten sie Tag für Tag in unserem Ortsverein:

Egal ob Männer, Frauen oder Jugendliche, für alle gibt es was zu tun. Wir sind im sozialen Bereich sowie im Sanitätsdienst und Katastrophenschutz tätig. Dafür stehen uns zur Zeit zwischen 25 und 30 aktive Helfer zur Verfügung. Für jede Tätigkeit benötigen wir bestausgerüstete und voll funktionsfähige Fahrzeuge. Diese müssen immer überprüft und instand gehalten werden, womit sich der Bereich Technik beschäftigt. Denn nur so können wir die ungefähr 70 Sanitätsdienste im Jahr perfekt sicherstellen. Aber nicht nur beim Sanitätsdienst, sondern auch im Einsatzdienst und Katastrophenschutz müssen Fahrzeuge und Personal sofort abrufbar sein.

Desweiteren führen wir die Anmeldung und Verpflegung auf allen Blutspenden im Stadtgebiet Attendorn durch. Hier wird besonders viel Personal benötigt. Für all diese Aufgaben müssen wir bestmöglich in allen Bereichen ausgebildet sein. Aus diesem Grund müssen alle Helfer Ausbildungen in Technik, Sicherheit, Betreuung, Rettungsdienst usw. haben. Um keine Sachen zu vergessen, gibt es einmal im Monat einen Ausbildungsabend, an dem wir die unterschiedlichsten Themen praktisch üben und so unser Wissen immer auf dem neusten Stand halten.

Wir bilden uns natürlich nicht nur selber aus. Mittlerweile ist der Schulsanitätsdienst in allen weiterführenden Schulen integriert. Hier gibt es monatlich ein Treffen, um die über 100 Schulsanitäter auszubilden. Eng an dem Schulsanitätsdienst ist das Jugendrotkreuz (JRK). Diese Kinder und Jugendlichen werden auf die "richtige" Rotkreuzgemeinschaft vorbereitet, um in Zukunft die Erwachsenen abzulösen. EIn weiterer großer Punkt ist die Erste - Hilfe Ausbildungen. Im Jahr führen wir um die 160 Kurse durch. 

Da aber der Spaß und die Kameradschaft auf keinen Fall zu kurz kommen darf, gibt es regelmäßig Ausflüge. Mittlerweile zur Tradition geworden, ist die Fahrt zu den Karl-May-Spielen in Elspe. Aber auch andere Sachen, wie Paintball spielen oder Bowlen steht auf dem Plan. Alle zwei Jahre gibt es dann auch einen Wochenendausflug mit Übernachtungen. So pflegen wir die Kameradschaft und Freundschaft, um perfekt zusammenarbeiten zu können.

Wenn auch du jetzt einen interessanten Bereich entdeckt hast, dann komm einfach mal vorbei. Wir benötigen immer neue Helfer, die uns bei den zahlreichen Aufgaben unterstützen.