DRK_Attendorn_Hofansicht.JPG
Jugendrotkreuz/SchulsanitätsdienstJugendrotkreuz/Schulsanitätsdienst

Jugendrotkreuz/Schulsanitätsdienst

Ansprechpartner

Leitungteam SSD/JRK

Tel: 02722/2230

info@drk-attendorn.de

St. Ursula Str. 5
57439 Attendorn

Jugendrotkreuz

Im Deutschen Jugendrotkreuz (JRK), dem Jugendverband des DRK, engagieren sich über 113.000 Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 27 Jahren für soziale Gerechtigkeit, für Gesundheit und Umwelt, Frieden und Völkerverständigung.

In bundesweit rund 5.500 ehrenamtlich betreuten Jugendgruppen bildet das JRK Kinder und Jugendliche in Erster Hilfe und Rettungsschwimmen aus und organisiert Schulsanitätsdienste und Streitschlichter-Programme an Schulen.

Gemeinsam verbringen die jungen Rotkreuzler/-innen ihre Freizeit mit vielfältigen und spannenden Aktivitäten, wobei Hilfsbereitschaft und gelebte Toleranz stets im Mittelpunkt stehen. Die sieben Grundsätze des Roten Kreuzes - Menschlichkeit, Unparteilichkeit, Neutralität, Unabhängigkeit, Freiwilligkeit, Einheit und Universalität - sind dabei die zentrale Grundlage für die Arbeit des Jugendrotkreuzes.

Das Jugendrotkreuz in Attendorn ist der erste Schritt in eine spannende und interessante Richtung rund um die Aufgaben des Roten Kreuzes. Ob Erste Hilfe, Blutspende oder Sanitätsdienst. Ihr bekommt die Möglichkeit die Ausrüstung und die Aufgaben der Bereitschaft kennen zu lernen. Bei Interesse könnt Ihr euch eine Blutspende einmal ganz genau anschauen und auch selber mithelfen.

Natürlich kommt auch Spiel und Spaß nicht zu kurz und so unternehmen wir auch immer mal wieder Ausflüge oder haben Spaß bei unserem alljährlichen Familientag zusammen mit der aktiven Bereitschaft.

Du hast Interesse bekommen? Dann schau vorbei!

Wer? Jeder im Alter von 6-16 Jahren

Wann? Jeden zweiten Dienstag von 17:00-19:00

Wo? Im DRK-Haus Attendorn St. Ursula Straße 5

Oder kontaktier uns ganz einfach über die Kontaktdaten rechts in der Spalte.

Mit 16 ist jedoch nicht Schluss! Wenn du weiter Interesse an der Arbeit des Roten Kreuzes hast oder bereits 16 Jahre bist, dann bist du in unserer aktiven Bereitschaft mit ihren vielen spannenden Aufgaben bestens aufgehoben.

Schulsanitätsdienst

Was ist der Schulsanitätsdienst?

In über 2500 Gruppen engagieren sich bundesweit Schüler/-innen als Schulsanitäter/-innen.

Sie sorgen bei Schul- und Sportfesten, Ausflügen und an ganz normalen Schultagen für Sicherheit und leisten im Notfall für ihre Mitschüler Erste Hilfe.

Doch Schulsanitätsdienst geht weit über Erste Hilfe hinaus: Schulsanitäter/-innen übernehmen Verantwortung für ihre Mitschüler/-innen. Sie lernen den Umgang mit Verletzten, spenden Trost und rufen, wenn nötig, den Rettungsdienst. Und schon im Vorfeld versuchen sie, mögliche Gefahrenquellen auszuschließen. Das sind wichtige Aufgaben, die Wissen und Einfühlungsvermögen, aber auch Selbstbewusstsein und Teamarbeit erfordern.

Interessierte Schülerinnen und Schüler werden von Erste Hilfe Ausbildern des Roten Kreuzes in Erste Hilfe geschult. Sie lernen, was in Notfällen zu tun ist und wie sie Gefahren erkennen, bevor etwas passiert.

An Übungsabenden beim DRK in Attendorn trainieren die Schulsanitäter und Schulsanitäterinnen den Umgang mit Verletzten und das einschätzen von Situationen, bei denen sie auch ihr Einfühlungsvermögen unter Beweis stellen müssen.

Wer kann mitmachen?

Mitmachen kann jeder Schüler ab der 7. Klasse. Vorraussetzung ist die erfolgreiche Teilnahme an einem Erste-Hilfe Kurs.

Wenn muss ich ansprechen?

Deinen Kooperationslehrer deiner Schule oder ein Mitglied des Orga-Teams

Wie sieht der SSD in Attendorn aus?

Derzeit arbeiten an diesem Projekt die Gemeinschaftshauptschule, die St.-Ursula Schulen sowie das Rivius Gymnasium mit dem Roten Kreuz in Attendorn zusammen.

An den drei Schulen sind derzeit fast 100 Schüler und 4 Lehrer am Schulsanitätsdienst beteiligt.